April

April

Zartes Grün und farbenfrohe Frühlingsboten

Das verspricht der April. Der Winter ist vorbei und es sprießt in allen Ecken des Gartens. Auch wenn die Nachttemperaturen noch empfindlich kalt sind und das Wetter ungemütlich sein kann, es stehen wichtige Arbeiten im Garten an.

Nützliche Tipps, wie Sie Ihren Garten fit machen:

Winterschlaf beendet
Die letzten Winterschutzabdeckung können nun endgültig entfernt werden. Spätfrostgefährdete Stauden (z.B. Tränendes Herz) sollte man noch mit Vlieshauben vor Nachfrösten schützen.

Pflanzzeit
Es ist noch Pflanzzeit für Gehölze, Rosen und Stauden. Das Teilen und Verjüngen alter Stauden sollten man nun zügig angehen. Bei entsprechender Witterung können Ende April schon Dahlien gepflanzt werden.

Rasenpflege
Die erste Rasenpflege (erster Schnitt, anschließend vertikutieren und düngen). Gegen das Mooswachstum ggf. in geringen Dosierungen Kalken (z.B. mit Kolomitkalk).

Zierpflanzen
Bei Bedarf die Frühlingsblüher zurückschneiden oder entfernen und zurückbleibende Lücken mit Erde füllen.
Unempfindliche Sommerblüher können gegen Ende des Monats direkt ins Freiland ausgesät werden, sofern es die Witterung zulässt.

Obstbäume
Die Zeit des Obstgehölzschnittes ist nun vorbei. Jetzt sollten die Obstgehölzstandorte mit Kompost gedüngt und abmulcht werden.
Bis zum Ende des Monats ist die noch Pflanzung von Obstbäumen und Beerensträuchern möglich.

Gartenteich
Auch Ihr Gartenteich muss von den Altlasten des harten Winters befreit werden. Um optimale Bedingungen für Teichpflanzen zu garantieren, sollten Sie jetzt zu Substraten greifen, die Wasser und Teichboden mit Nährstoffen versorgen.

Kompost
Im Winter verlangsamt sich der Prozess, der in einem Komposthaufen rund um die Uhr stattfindet. Daher bietet es sich jetzt an, Ihren Kompost umzusetzen, um diesen Prozess drastisch zu beschleunigen.

Bewässerung
Vergessen Sie die regelmäßige Bewässerung Ihres Gartens nicht, da die natürliche Feuchtigkeits zuvor durch Regen auch im April meist nicht ausreicht.