Grundfos Hauswasserwerk SCALA2

04.01.2017

Grundfos

Kompakt und hocheffizient

Mit dem neuen Hauswasserwerk Scala2 bietet Grundfos eine besonders kompakte, vielseitig einsetzbare Lösung für die Wasserversorgung in Haus und Garten. Dank einer Konstantdruckregelung kommt die Anlage ohne klobigen Membrandruckbehälter aus und braucht nur ein Viertel so viel Platz wie ein vergleichbares herkömmliches Hauswasserwerk mit 24 oder 60l Membrandruckbehälter. Der wassergekühlte, flüsterleise hocheffiziente Permanentmagnetmotor bringt ausreichend Power mit, liefert die gleiche hydraulische Leistung wir ein traditionelles Hauswasserwerk, ist dabei aber so leise wie eine Geschirrspülmaschine und mit maximal 550 Watt Leistungsaufnahme erheblich energieeffizienter. Die Scala2 lässt sich sekundenschnell werkzeuglos installieren und bringt 10 Sicherheits- und Komfortfunktionen mit zum Schutz gegen typische Gefahren wie Trockenlauf oder Über-/Unterspannung mit. Die Baureihe deckt mit einem einzigen Modell alle gängigen Anforderungen der Beregnung und Bewässerung im Hausbereich ab. Kompakte Abmessungen, flüsterleiser Betrieb und Spritzwasserschutz (IPX4) ermöglichen viele Aufstellmöglichkeiten im Innen- und Außenbereich.

Ein zentraler Vorteil des neuen Hauswasserwerkes ist die komfortable Konstantdruckregelung. Durch den integrierten Frequenzumrichter kann der Druck am Austritt der Pumpe auch bei schwankenden Vordrücken oder Abnahmen konstant gehalten werden. Der gewünschte Druck lässt sich am Bedienpanel stufenweise von 1,5 bis 5,5 bar einstellen. Dank der Konstantdruckregelung benötigt die Scala2 auch keinen großen Membrandruckbehälter. Sie kommt mit einem sehr kleinen (0,65l) integrierten Steuerbehälter aus, der Kleinstleckagen, z.B. einen tropfenden Wasserhahn, kompensiert. Durch kompakte Bauweise und Wegfall des Membrandruckbehälters reduziert sich das Raumvolumen der Anlage auf 24 Liter - 75 Prozent weniger als herkömmliche Hauswasserwerke und weniger als ein Kasten Mineralwasser.

Als Antrieb dient ein hocheffizienter, flüsterleiser Permanentmagnetmotor, der für geringste Energiekosten sorgt. Die Förderleistung von 45 m Hmax bzw. 4 m³/h Qmax deckt die typischen Anforderungen im Hausbereich ab. Während herkömmliche Hauswasserwerke dafür jedoch eine Leistungsaufnahme von über 1.000 Watt benötigen, kommt die Scala2 mit maximal 550 Watt aus, im minimalen Betriebspunkt sogar nur 10 Watt. Ein weiterer Vorteil der Anlage ist der geräuscharme Betrieb. Durch ein stabiles Aluminiumgehäuse, variable Drehzahl und die lüfterlose Motorkühlung reduziert sich die Geräuschentwicklung auf ca. 47 dB(A), weniger als eine moderne Geschirrspülmaschine. Damit ist auch eine Aufstellung in wohnnahen Bereichen problemlos möglich.

Die Scala2 ist montage- und bedienerfreundlich konstruiert. Sie kann werkzeuglos
installiert werden, alle Anschlüsse lassen sich mit der Hand festziehen und bei
Bedarf um fünf Grad schwenken. Durch die geringe Leistungsaufnahme sind in der Regel keine elektrischen Umbauarbeiten unnötig. Für Inbetriebnahme und
Bedienung steht ein übersichtliches, intuitives Bedienpanel zur Verfügung.
Ungewöhnlich für diese Geräteklasse ist die umfangreiche Sicherheitsausstattung. Die Scala2 verfügt über integrierte Schutzfunktionen gegen typische Gefahren wie Unter /Überspannung, Motorblockade, Trockenlauf und Wassermangel, Überdruck sowie zu hohe Umgebungstemperatur und besitzt eine Frostschutzwarnung. Außerdem gibt es einen anwählbaren Überflutungsschutz (max. 30min Dauerbetrieb) und eine spezielle Komfortfunktion, um ein ständiges Takten der Scala2 bei Kleinstleckagen zu verhindern.

Dank innovativer Konstruktion, äußerst kompakter Bauweise und hoher Energieeffizienz ist die Scala2 ein modernes Hauswasserwerk mit vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Durch die hohe Schutzklasse IPX4 (Spritzwasserschutz aus allen Richtungen) und dauerhaft zulässigen Umgebungstemperaturen bis +55 °C ist auch eine frostgeschützte Aufstellung im Außenbereich kein Problem, beispielsweise in unmittelbarer Nähe des Brunnens oder der Zisterne. Die Anlage bietet einen komfortablen, effizienten Betrieb mit hohem Schutz vor Störungen, Schäden und Reklamationen.

Dank der Verwendung von hochwertigen Werkstoffen, kann die Scala2 auch für leichte industrielle Prozesswasserförderung eingesetzt werden. Somit eignet sie sich unter anderem für die Förderung von demineralisierten Wasser für Laboranwendungen.


    Facebook Twitter LinkedIn Technorati