Hydro Twin CME

Überblick

Überblick

Im Bereich industrieller Druckerhöhung von Prozesswässern gilt es, eine kompakte, korrosionsresistente und sparsame Druckerhöhung sicherzustellen. Genau diese Kriterien erfüllt die neue Hydro Twin CME.
 

Optimal aufgestellt

Mit drei Typen, einer Leistung bis 14m³/h bei 5 bar Konstantdruck ist die neue Hydro Twin Baureihe für eine Vielzahl von industriellen Anwendungen geeignet. Da alle medienberührten Bauteile aus korrosionsfestem Edelstahl bestehen (1.4301 oder 1.4401), kann die Baureihe auch für die Druckerhöhung von Permeat eingesetzt werden.

Die Anlagen können sowohl mit Schwimmerschalter (bei Vorlaufbehälter) oder mit saugseitigem Druckschalter (bei direktem Netzanschluss) sicher gegen Trockenlauf geschützt werden.
 

Sicherheit

Die Hydro Twin CME besitzt zwei Masterpumpen, die die Steuerung der Anlage übernehmen. Bei Ausfall einer Masterpumpe oder Sensor übernimmt sofort die zweite Masterpumpe die Regelung der Anlage und arbeitet im komfortablen Konstantdruckmodus weiter.

Die MGE Motoren schützen sich softwareseitig gegen Überlastung und benötigen deshalb keinen externen Motorschutz.

Hydro Twin sind für den direkten Einbau in Anlagen konzipiert, können optional auch mit eigenem verkabelten Sicherungskasten ausgestattet werden. 
 

Effizient

Alle Hydro Twin Anlagen sind jetzt standardmäßig mit der neusten Motortechnologie ausgestattet. Die Wirkungsgrade der neuen Grundfos MGE Motoren übertreffen sogar deutlich die Wirkungsgradanforderungen der Effizienzklasse IE4 (gemäß IEC TS 60034-31 Ed. 1), wobei heute erst die Effizienzklasse IE2 gefordert ist. Somit ist die neue Hydro Twin in Bezug auf Effizienz schon Jahre voraus.
 

Kompaktheit

Durch die „Kopf an Kopf“ Installation der beiden CME Pumpen konnte eine sehr kompakte Bauweise erreicht werden. Die Saug- und Druckanschlüsse können um 360° gedreht werden, so dass von allen Seiten an die Anlage angebunden werden.
 

Kommunikativ

Neben den 2 potentialfreien Ausgangsrelais kann die neue Hydro Twin ebenfalls an unterschiedliche Feldbussysteme angebunden werden: LON, BACnet MS/TP, Profibus DP, PROFINET IO, Modbus RTU, Modbus TCP, GSM/GPRS oder Grundfos Remote Management.

Die gesamte Einstellung der Hydro Twin lässt sich mittels der neuen Fernbedienung Grundfos GO als Datei abspeichern und in Sekundenschnelle wieder in die Anlage einspielen. So ist es in sekundenschnelle möglich, die Anlage auf die Anwendung hin zu parametrieren.





    Facebook Twitter LinkedIn Technorati
Kontakt
Service centre

Contact us

Select country to contact your local sales company