Villingen-Schwenningen

Overview_TEXT

Überblick

Die Stadtwerke Villingen-Schwenningen GmbH (SVS) bezieht ihr Wasser aus zwei Bereichen: zum einen über den Zweckverband Keckquellen (ZVK) und zum anderen vom Zweckverband Bodensee - Wasserversorgung (ZV BWV). Um dem Trinkwasserkunden eine einheitliche Trinkwasserhärte mit entsprechender Versorgungssicherheit anzubieten, wurde ab Herbst 2007 ein neues Versorgungskonzept umgesetzt. Ab April 2009 wird der Stadtbezirk
Schwenningen und einige Umlandgemeinden mit einem Mischwasser aus den o.a. Bereichen mit einer einheitlichen Härte von 13,5 DH versorgt. Der
Hochbehälter Türnleberg wird hierbei eine zentrale Rolle spielen. Das Wasser aus dem Wasserwerk Keckquellen und dem Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung wird in einem Verhältnis von 1:2,32 in einer neuen Mischkammer eingespeist und homogen vermischt. Danach gelangt es über zwei Behälterkammern von 1.300 m³ bzw. 4.000 m³ der SVS zum Verbraucher.





    Facebook Twitter LinkedIn Technorati

Betreff:

Neues Pumpwerk für den Hochbehälter Türnleberg in Villingen-Schwenningen

Ort:

Villingen-Schwenningen

Firma:

Stadtwerke Villingen-Schwenningen GmbH

Contacts_TEXT

Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine ähnliche Lösung benötigen.