AIDA-Flotte

Overview_TEXT

Überblick

Am Anfang stand die Idee vom Urlaub auf See jenseits der klassischen Kreuzfahrt, ganz ohne Traditionen und Konventionen. Aktiv und leger zugleich sollte das Reisen mit dem ersten Clubschiff von AIDA Cruises sein. Die Erfolgsstory dieser Urlaubsform nahm mit der heutigen AIDAcara
im Jahr 1996 ihren Lauf. Als Reiseveranstalter und Reederei in einem bietet AIDA Cruises heute mit sieben Clubschiffen weltweit faszinierende Urlaubserlebnisse. Bis 2012 wird die Meyer Werft für AIDA in Papenburg zwei weitere Schiffe bauen.

Bei jeder Reise stechen bis zu 2.200 Gäste in See, die von rund 600 Besatzungsmitgliedern verwöhnt und versorgt werden. Das erfordert viel Organisationstalent und perfekte Infrastrukturen. Während die an Bord angebotenen Leckereien aus der Küche in den Häfen ergänzt werden, stammt das Trinkwasser aus dem bordeigenen Wasserwerk: Damit es nirgendwo auf dem Schiff zu einem Engpass kommt, können an Bord über zwei Vakuumverdampfer- Systeme und eine Umkehrosmose-Anlage aus Meerwasser täglich bis zu 1,5 Millionen Liter Trinkwasser erzeugt werden. Eine zentrale Komponente der Umkehrosmose-Anlage sind Pumpensysteme von Grundfos (BM-Module). Es handelt sich dabei um modifizierte und in einem Druckrohr aus Chromnickelstahl gekapselte Unterwasserpumpen. Diese Booster-Pumpen im Druckmantel erzeugen auf kleinstem Raum eine große Energiedichte – ein wesentlicher Vorteil, spielt doch auf Passagierschiffen der verfügbare Raum für die Wirtschaftlichkeit eine wichtige Rolle. Raum ist dort enorm wichtig! BM-Module lassen aufgrund der Kapselung zudem einen Druck bis 70 bar zu und arbeiten sehr leise.





    Facebook Twitter LinkedIn Technorati

Betreff:

Weltweite Services für die BM-Module. Wie aus Meerwasser kristallklares Trinkwasser wird

Ort:

Weltweit

Firma:

AIDA-Flotte

Related Products_TEXT
Contacts_TEXT

Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine ähnliche Lösung benötigen.